Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beitrag D16-2019: Ein Jahr Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)

Ein Zwischenbericht aus Sicht eines Bundesverbandes für Menschen mit Behinderungen



Sammelwerk / Reihe:

Fachbeiträge des Diskussionsforums Rehabilitations- und Teilhaberecht, Fachbeiträge D: Konzepte und Politik


Autor/in:

Turhan, Hülya


Herausgeber/in:

Kohte, Wolfhard; Nebe, Katja; Seger, Wolfgang [u. a.]


Quelle:

Heidelberg: Eigenverlag, 2019, 9 Seiten: PDF


Jahr:

2019



Link(s):


Link zu dem Fachbeitrag (PDF | 227 KB)


Abstract:


Fachbeiträge D - Politik:

Thematisch sind die Fachbeiträge des Diskussionsforums Rehabilitations- und Teilhaberecht in fünf Schwerpunktgruppen unterteilt: A: Sozialrecht, B: Arbeitsrecht, C: Sozialmedizin und Begutachtung, D: Konzepte und Politik und E: Recht der Dienste und Einrichtungen.

In den Fachbeiträgen D werden rechtliche Entwicklungen und neue Gesetzesvorhaben zum Rehabilitations- und Teilhaberecht sowie ihre Auswirkung auf die Praxis thematisiert. Das Forum D bietet somit besondere Gelegenheit, Probleme, die sich im Rahmen der praktischen Umsetzung neuer Gesetze oder Verordnungen abzeichnen, frühzeitig aufzugreifen. Zudem werden hier die Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen und hiermit in Zusammenhang stehende juristische Fragestellungen in Deutschland und darüber hinaus diskutiert.

Diskussionsgegenstand:

Die Autorin ist Referentin für Soziales Recht und Projekte beim Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm) und Leiterin des Netzwerks unabhängige Beratung. Sie gewährt einen Einblick in den Aufbauprozess und die Herausforderungen der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) im Rahmen der Förderung nach § 32 SGB IX aus Sicht des bvkm.

Zu diesen Herausforderungen zählt sie das Förderantragsverfahren, die Wahrnehmung der EUTBs durch Ratsuchende und etablierte Beratungsstellen, die zu gewährleistende fachliche Unabhängigkeit durch EUTBs von Leistungserbringern, die Verankerung der Peer-Beratung sowie die Öffentlichkeitsarbeit und Zusammenarbeit mit Fachverbänden der Behindertenselbsthilfe.

Außerdem greift die Autorin Grenzen und Möglichkeiten beim Umfang der Beratung vor allem im Zusammenhang mit Rechtsdienstleistungen auf.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 32 SGB IX Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)
Reha-Recht.de - das Onlineportal für Rehabilitations- und Teilhaberecht
Homepage: https://www.reha-recht.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

DVfRD1916


Informationsstand: 07.10.2019

in Literatur blättern