Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Telearbeit: Perspektiven: Ausbildungsprogramme erweitern

In Teil 1: Hilfestellungen zur praktischen Einführung von Telearbeitsplätzen für behinderte Menschen



Sammelwerk / Reihe:

Telearbeit für behinderte Menschen, Band 272


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung (BMA)


Quelle:

Bonn: Eigenverlag, 2002


Jahr:

2002



Abstract:


Die Qualifikation der Telearbeiter ist von zentraler Bedeutung. In Zukunft werden Mitarbeiter gefragt sein, die den Umgang mit den neuen Medien beherrschen, die im Umgang mit Internet und E-Mail geschult sind und denen die speziellen Anforderungen eines Telearbeitsplatzes nicht fremd sind.

Einige Institutionen der Berufsausbildung im Behindertenbereich haben reagiert und ihre Ausbildungsprogramme entsprechend erweitert. Auch Telelearning-Programme, die ausbildungsbegleitend eingesetzt werden, machen die Lernenden vertraut im Umgang mit den neuen Arbeits- und Kommunikationsformen und verbessern die Chancen auf einem Arbeitsmarkt, der zunehmend von der Nachfrage nach dem selbstständigen Umgang mit modernen Kommunikationsmedien und der eigenverantwortliche Durchführung von Arbeitsaufgaben geprägt sein wird.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Kapitelübersicht: Perspektiven




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Homepage: https://www.bmas.de/DE/Service/Publikationen/publikationen.h...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

D0051


Informationsstand: 01.08.2002

in Literatur blättern