Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Telearbeit: Über welche Qualifikationen sollten Behinderte zur Ausübung von Telearbeit verfügen?

In Teil 1: Hilfestellungen zur praktischen Einführung von Telearbeitsplätzen für behinderte Menschen



Sammelwerk / Reihe:

Telearbeit für behinderte Menschen, Band 272


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung (BMA)


Quelle:

Bonn: Eigenverlag, 2002


Jahr:

2002



Abstract:


In Zusammenarbeit mit dem ESTA-Bildungswerk e.V. führt das Institut für berufliche Bildung und Weiterbildung e.V. Göttingen ein Modellprojekt zur Qualifizierung körperlich Schwerstbehinderter durch. Die 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden auf Grundlage ihrer bisherigen Ausbildung, ihrer beruflichen Erfahrungen und Vorkenntnisse auf Tätigkeiten als TelearbeiterInnen vorbereitet.

Das Projekt Telematik für Behinderte besteht aus einer Qualifizierungs-, einer Praktikums- und einer Beschäftigungsphase mit dem Ziel der beruflichen Integration. Die Maßnahme wird vom Land Nordrhein-Westfalen, den Hauptfürsorgestellen und der Europäischen Union gefördert.

Über welche Qualifikationen sollen Telearbeiter verfügen?
Benötigen behinderte Telearbeiter besondere Qualifikationen?
Erfahrungen aus dem Telematik-Projekt


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Homepage: https://www.bmas.de/DE/Service/Medien/Publikationen/publikat...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

D0006


Informationsstand: 01.08.2002

in Literatur blättern