Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Einkommensunabhängige Leistungsform des Persönlichen Budgets

Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Ilja Seifert, Klaus Ernst, Dr. Martina Bunge, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. - Drucksache 16/1949



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Deutscher Bundestag und Bundesrat


Quelle:

Deutscher Bundestag - Drucksachen, 2006, Drucksache 16/2194, 07.06, Berlin: Heenemann, ISSN: 0722-8333


Jahr:

2006



Link(s):


Link zur Bundestagsdrucksache (PDF | 52,77 KB)


Abstract:


Abgebildet ist die Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Ilja Seifert, Klaus Ernst, Dr. Martina Bunge, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. zur einkommensunabhängigen Leistungsform des Persönlichen Budgets.

Die Bundesregierung habe bereits deutlich gemacht, dass in der Leistungsform des Persönlichen Budgets alle Leistungen zur Teilhabe aller Leistungsgruppen unabhängig von Einkommen und Vermögen erbracht werden können. Aus diesem Grund fragte die Fraktion DIE LINKE. unter anderem, ob dies bedeutet, dass ab sofort keine Bedürftigkeitsprüfung bei Neuantragstellungen mehr stattfindet.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Kleine Anfrage: Einkommensunabhängige Leistungsform des Persönlichen Budgets




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Dokumente & Recherche
Dokumentations- und Informationssystem des Deutschen Bundestags (DIP)
Homepage: https://www.bundestag.de/drs

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

BTDR0119A


Informationsstand: 14.11.2008

in Literatur blättern