Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

AVWS-Projekt: Zentral-auditiv bedingte Sprachstörungen bei Jugendlichen - Diagnostik- und Förderung für den beruflichen Bildungsweg (ZASS)

ZASS soll die diagnostischen und Förder-Möglichkeiten für Jugendliche und Erwachsene mit auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS) weiterentwickeln und so deren Chancen auf Bildung und Teilhabe am Arbeitsleben verbessern.

Projektergebnisse:

Zusammengefasst lässt sich festhalten, dass
a) die Empfehlungen und Ergebnisse des Projektes in die pädagogische und therapeutische Arbeit des Berufsbildungswerkes Leipzig eingeflossen sind und
b) in externen Fortbildungen in förder-(pädagogischen) Einrichtungen präsentiert wurden,
c) wichtige Anpassungen und sogar Neuentwicklungen im diagnostischen Bereich vorgenommen bzw. initiiert und teilweise beantragt wurden (u.a. "Leipziger Sprach-Instrumentarium Jugend"- Projekt LSI.J (Referenznummer: R/FO125731),
d) erstmalig mit konzentrierter Recherche, Zusammenstellung und Information auf das Thema AVWS bei Jugendlichen und Erwachsenen im deutschsprachigen Raum aufmerksam gemacht wurde,
e) als bedeutende Empowerment-Unterstützung ein eigenes Projekt "avws.selbsthilfe.plus" beantragt und positiv beschieden wurde (R/FO125992),
f) sich der alle 2 Jahre stattfindende AVWS-Fachtag am BBW Leipzig mittlerweile als "Fortbildungs- und Austausch-Institution" im deutschsprachigen Raum etabliert hat.



Bezug des Projekts zur internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF):
Der bio-psycho-soziale Ansatz der ICF bildet einen konzeptionellen Bezugsrahmen für das Projekt.



Beginn:

01.03.2014


Abschluss:

28.02.2019


Art:

Eigenprojekt / Wissenschaftliche Arbeit



Weitere Informationen


Abstract

APD related language problems in adolescents - assessment and support for their occupational career

The project is aimed at developing reliable tests und effective support for adolescents with APD who are about to start their professional career.


Referenznummer:

R/FO125584


Informationsstand: 01.09.2021