Inhalt

Detailansicht

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Arbeitsmedizinische Berufskunde: Callcenter-Agent/-Agentin - BKZ 7032


Autor/in:

Ueberschär, Ina; Ueberschär, H.-J.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Arbeitsmedizin Sozialmedizin Umweltmedizin (ASU), 2003, 38. Jahrgang (Heft 1), Seite 38-40, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0944-6052


Jahr:

2003



Abstract:


Es wird das berufliche Profil des Callcenter-Agenten mit Aufgaben- und Tätigkeitsbereich, Anforderungen, Ausbildungsvoraussetzungen sowie Angaben zu Arbeitsschutz und Prävention beschrieben.

Zurzeit erleben Callcenter einen regelrechten Boom - in gleicher Weise steigt auch der Bedarf an qualifiziertem Personal für den anspruchsvollen telefonischen Kundenservice. Die Callcenter-Agenten sind in der Regel in Teams organisiert, die einem Teamleiter beziehungsweise einem Supervisor unterstehen. Die verantwortliche Betreuung eines Projekts beziehungsweise eines Produkts erfolgt durch einen Projekt- beziehungsweise Bereichsleiter. Der Callcenter-Manager ist als Leiter für den Gesamtbereich verantwortlich.

Eine Tätigkeit eines Callcenter-Agenten ist aufgrund der nur geringen körperlichen Belastungen grundsätzlich auch für Rehabilitanden geeignet. Bei Sehbehinderten ist im Einzelfall zu entscheiden, ob unter bestimmten Voraussetzungen auch weiterhin Bildschirmarbeit möglich ist (zum Beispiel Spezialbildschirme für Sehbehinderte). Auch für Menschen mit Hörbehinderungen gibt es geeignete technische Hilfsmittel für einen Nachteilsausgleich.

Bei Minderbelastbarkeiten der Stimmfunktion und Sprachstörungen sowie bei psychischen und vegetativen Störungen beziehungsweise bei Minderbelastbarkeit ist dagegen eine Tätigkeit als Callcenter-Agent nicht möglich.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Arbeitsgestaltung im Call Center | REHADAT-Gute Praxis




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


ASU - Zeitschrift für medizinische Prävention
Homepage: https://www.asu-arbeitsmedizin.com/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0026/5022


Informationsstand: 12.02.2003