Inhalt

Detailansicht

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Phänomen geistige Behinderung

Ein psychodynamischer Verstehensansatz



Sammelwerk / Reihe:

Psychoanalytische Pädagogik


Autor/in:

Gaedt, Christian; Gerspach, Manfred; Hitzel, E. [u. a.]


Herausgeber/in:

Mesdag, Thomas; Pforr, Ursula


Quelle:

Gießen: Psychosozial, 2008, 240 Seiten: Broschiert, ISBN: 978-3-89-806777-5


Jahr:

2008



Abstract:


Der Begriff der geistigen Behinderung gilt zu Recht als der problematischste Begriff der Heil- und Sonderpädagogik.

Psychodynamische und gesellschaftliche Faktoren, die an der Entstehung einer geistigen Behinderung immer mit beteiligt sind, werden ignoriert und Entwicklungspotenziale dadurch nicht erkannt.

Geistige Behinderung muss wieder verstärkt als soziale Kategorie wahrgenommen werden. Dazu wird in besonderer Weise der psychodynamische Verstehensansatz mit dem Ansatz der Offenen Hilfen verknüpft.

Es wird deutlich, dass nicht die geistige Behinderung das Problem ist, sondern die gesellschaftliche Situation.

Das Buch spannt einen weiten Bogen von theoretischen Beiträgen über Praxisbezüge bis hin zu einem Interview mit Betroffenen.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk




Bezugsmöglichkeit:


Psychosozial-Verlag
Homepage: https://www.psychosozial-verlag.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1247


Informationsstand: 08.07.2008