Inhalt

Detailansicht

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Merkmalblatt 3.1 und 3.2: Arm/Schulter einseitig/beidseitig


Sammelwerk / Reihe:

Strukturierter Merkmalkatalog


Autor/in:

Wieland, Klaus; Weinmann, Sigbert; Schian, Hans-Martin


Herausgeber/in:

Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung (BMA)


Quelle:

Bonn: Eigenverlag, 1990


Jahr:

1990



Abstract:


Merkmalblatt 3 Körperteilbewegung

3.1, 3.2 Arm/Schulter (einseitig,beidseitig)

Definition:

Die Anforderung (oder die Fähigkeit) die oberen Extremitäten, das heißt Finger, Hände, Unter- und Oberarme entsprechend ihrem Bewegungsumfang, ihrer Kraftentfaltung und Koordination des Bewegungsablaufes einzusetzen (vergleiche allgemeine Hinweise).

Anstelle einer Unterscheidung von links und rechts ist die Zuordnung einseitig oder beidseitig vorzunehmen. Eine Anforderungsleistung, die den Einsatz beider Arme (Hände) zugleich erfordert, wird unter beidseitig eingestuft. Ist eine Anforderung mit einem Arm zu erbringen, wird die Merkmalsgruppe einseitig bewertet. Bestehen, was dem Normalfall entspricht, unterschiedliche Anforderungen gegenüber der rechten und der linken Seite, ist die höhere Anforderung unter einseitig, die geringere unter beidseitig anzugeben.

Beanspruchung:

vergleiche allgemeine Hinweise

Gestaltungshinweise:
Im Handel sind zahlreiche Spezialgeräte und -werkzeuge zur Einhandbedienung oder Bedienung durch Bewegungsgestörte erhältlich. Im gewerblichen Bereich unter anderem finden Manipulatoren, Kleinhebezeuge, kraftbetriebene Einspannvorrichtungen, Griffadapter, Kraftfahrzeugumrüstungen auf Einhand- oder Nur-Fuß-Steuerung Verwendung. Die moderne Büro- und Kommunikationstechnik bietet zahlreiche Möglichkeiten und Hilfen, zum Beispiel Zeichenautomaten und Büromaschinen mit Spezialtastaturen für Körperbehinderte. Ergonomisch günstige Gestaltung von Arbeitsplätzen oder Arbeitsabläufen mit dem Ziel einer Verringerung des Anteiles statischer Muskelarbeit dient in vielen Fällen ebenfalls der behindertengerechten Arbeitsplatzgestaltung.

Beweglichkeit:

Bewertung: (S) Zu beurteilen ist
1. bis zu welchem Grad eine normale Beweglichkeit in Schulter, Ellenbogen, Hand- und Fingergelenken zur Erfüllung der Arbeitsaufgabe erforderlich ist.
2. welche Belastbarkeit in den einzelnen Gelenkregionen auftritt.

Kraftaufwand:

Bewertung:
(I) Die Bewertung bezieht sich auf die Intensität (Höhe)
der Muskelarbeit in dem entsprechenden Körperteil. Entscheidend für die Bewertung ist die Höhe der Muskelarbeit während der gesamten Schichtzeit, nicht die kurzzeitige Spitzenbelastung.
Bewertung: (s)

Zusätzliche beanspruchsrelevante Informationen sind:
- Anteil der statischen Muskelarbeit (Haltearbeit)
Siehe auch: ---> Körperhaltungen 1
- Belastungen durch dynamische Muskelarbeit großer Muskelgruppen
Siehe auch: ---> Dauerbelastbarkeit 5.1
- sogenannte einseitig dynamische Muskelarbeit

Koordination:

Bewertung: (I)
Abschätzung der zu erbringenden Koordinationsleistung der entsprechenden Extremität
- dazu gehört auch der Grad der erforderlichen Fingerfertigkeit. (2- oder 3-stufige Skalierung, zum Beispiel hoch - mittel - gering).

3.1.1, 3.2.1. Schultergelenk/Oberarm

Differenzierung:

Anatomische Struktur (einseitig, beidseitig)

3.1.1.1, 3.2.1.1 uneingeschränkte Beweglichkeit

Differenzierung:

Beweglichkeit im Schultergürtel/Oberarmbereich (einseitig, beidseitig)

3.1.1.2, 3.2.1.2 eingeschränkte Beweglichkeit

Differenzierung:

Kraftaufwand:
.1 hoher Kraftaufwand
.2 mittlerer Kraftaufwand
.3 geringer Kraftaufwand

3.1.2, 3.2.2 Ellenbogen/Unterarm

Differenzierung:

Anatomische Struktur (einseitig, beidseitig)

3.1.2.1, 3.2.2.1 uneingeschränkte Beweglichkeit

Differenzierung:

Beweglichkeit im Ellenbogengelenk/Unterarmbewegungen (einseitig, beidseitig)

3.1.2.2, 3.2.2.2 eingeschränkte Beweglichkeit

Differenzierung:

Kraftaufwand:
.1 hoher Kraftaufwand
.2 mittlerer Kraftaufwand
.3 geringer Kraftaufwand

3.1.3, 3.2.3 Handgelenk/Mittelhand

Differenzierung:

Anatomische Struktur (einseitig, beidseitig)

3.1.3.1, 3.2.3.1 uneingeschränkte Beweglichkeit

Differenzierung:

Beweglichkeit im Handgelenk/Handbewegungen (einseitig, beidseitig)

3.1.3.2, 3.2.3.2 eingeschränkte Beweglichkeit

Differenzierung:

Kraftaufwand:
.1 hoher Kraftaufwand
.2 mittlerer Kraftaufwand
.3 geringer Kraftaufwand

3.1.4, 3.2.4 Finger

Differenzierung:

Anatomische Struktur (einseitig, beidseitig)

3.1.4.1, 3.2.4.1 uneingeschränkte Beweglichkeit

Differenzierung:

Beweglichkeit der Fingergelenke/Fingerbewegungen (einseitig,
beidseitig)

3.1. 4.2, 3.2.4.2 eingeschränkte Beweglichkeit

Differenzierung:

Kraftaufwand:
.1 hoher Kraftaufwand
.2 mittlerer Kraftaufwand
.3 geringer Kraftaufwand

Koordination:

Differenzierung:

Koordination (Bewertung nur bei Hand- und Fingerbewegungen erforderlich)
.1 hohe Anforderung
.2 geringe Anforderung


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk 'Strukturierter Merkmalkatalog' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Homepage: https://www.bmas.de/DE/Service/Publikationen/publikationen.h...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

VT0142


Informationsstand: 26.10.1992