Inhalt

Detailansicht

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ich bestimme selbst über mein Leben

Was die UN-Behindertenrechts-Konvention dazu sagt



Autor/in:

Nieß, Meike; Büro für Leichte Sprache, Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.


Herausgeber/in:

Deutsches Institut für Menschenrechte e.V.; Monitoring-Stelle UN-Behindertenrechtskonvention; Monitoring-Stelle UN-Behinderten-Rechts-Konvention


Quelle:

Information, 2018, Berlin: Eigenverlag, ISSN: 2509-9493


Jahr:

2018



Link(s):


Link zu der Information (PDF | 475 KB; Leichte Sprache)


Abstract:


Jeder Mensch soll selbst bestimmen, wie er leben will.
Das ist auch das Recht von Menschen mit Behinderungen.

Dieses Recht steht in einem Vertrag. Der Vertrag ist von vielen Ländern.
Die Länder heißen zusammen: Vereinte Nationen. Eine Abkürzung dafür ist: UN.
Darum heißt der Vertrag: UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen.

Jeder soll selbst bestimmen können, wie er leben will.
Das steht in diesem Teil vom Vertrag: Artikel 19.

[Dieser Text ist eine Info vom Herausgeber]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Artikel 19 UN-BRK Unabhängige Lebensführung und Einbeziehung in die Gemeinschaft | REHADAT-Recht
Version in Schwerer Sprache | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Leichte Sprache / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsches Institut für Menschenrechte e.V.
Homepage: https://www.institut-fuer-menschenrechte.de/publikationen/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA9287xLS


Informationsstand: 12.03.2020