Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Themenheft Rücken und Beruf


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)


Quelle:

Arbeit und Gesundheit, 2013, 64. Jahrgang (Themenheft), Wiesbaden: Universum, ISSN: 2191-0502


Jahr:

2013



Abstract:


Die Präventionskampagne 'Denk an mich. Dein Rücken' setzt für die kommenden drei Jahre einen besonderen Schwerpunkt. Ihr Ziel: Rückenbelastungen bei der Arbeit, in der Schule und in der Freizeit zu verringern.

Das Themenheft DGUV Arbeit & Gesundheit 'Rücken und Beruf' vermittelt abwechslungsreich Sachwissen und gibt praktische Tipps für die Verhaltensprävention. Beschäftigte und deren Vorgesetzte erhalten Hinweise, wie Rückengesundheit in den Arbeitsalltag einbezogen werden kann.

Das Magazin richtet sich an berufstätige Menschen aller Branchen und erreicht die Versicherten dort, wo sich Rückenbelastungen manifestieren: bei der Arbeit im Büro, öffentlichen Einrichtungen und in den Betrieben. Damit sorgt das auflagenstärkste, branchenübergreifende Magazin für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit für breite Aufmerksamkeit.

Aus dem Inhalt:

- Das Editorial stellt die Kampagne 'Denk an mich - Dein Rücken' vor.

- Das richtige Maß an Beanspruchung ist der Schlüssel zu einem gesunden Rücken.
DGUV Arbeit & Gesundheit sprach mit Experten der Unfallversicherungsträger, die sich an der Kampagne 'Denk an mich. Dein Rücken' beteiligen, über Prävention von Rückenbeschwerden und vermittelt die grundlegenden Informationen zur Kampagne.

- Sitzen, Stehen, Heben und Tragen, Ziehen und Schieben, Fahren - um typische Belastungen im Berufsalltag geht es im Titelfeature. DGUV Arbeit & Gesundheit hat Mitarbeiter ganz verschiedener Branchen nach ihren typischen Rückenbelastungen im Berufsalltag gefragt und Tipps, wie mit den typischen Belastungen umgegangen werden soll, eingeholt. Medientipps stellen zudem nützliche Hilfsmittel vor und geben Anleitung zur Selbsthilfe.

- Gute Praxis bei der schnellen Automarke
Kein Zwicken im Rücken, kein Schmerz in der Schulter: Die ergonomischen Arbeitsplätze bei Porsche vermeiden einseitige Belastungen. DGUV Arbeit & Gesundheit hat für eine Reportage den Stuttgarter Sportwagenproduzenten besucht.

- Was hat Glück mit dem Rücken zu tun?
Bewegung setzt nicht nur unsere Körperfunktionen, sondern eine wahre Glücksspirale in Gang. Ein Bericht über die Chemie in unserem Körper stellt den Zusammenhang zwischen Bewegung und nachhaltigem Wohlbefinden dar.

Wie gut kennen Sie Ihren Rücken?
- Testen Sie Ihr Wissen mit einem Quiz!

- Das Allerletzte
Das darf nicht fehlen! Die obligatorische Rubrik 'Das Allerletzte': DGUV Arbeit & Gesundheit zeigt Heben und Tragen am Beispiel von Fotos - und eine Anleitung dazu, wie es richtig geht.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Praxishilfe/Ratgeber




Bezugsmöglichkeit:


Arbeit & Gesundheit - Das Magazin für Sicherheitsbeauftragte
Homepage: https://aug.dguv.de/magazin-ausgaben/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0174/0011


Informationsstand: 08.01.2014

in Literatur blättern