Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Es gibt für - fast - alles eine Lösung


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Technischer Jugendfreizeit- und Bildungsverein e.V. (tjfbv)


Quelle:

Barrierefrei kommunizieren, 2007, Ausgabe 6, Seite 6-7, Berlin: Eigenverlag


Jahr:

2007



Abstract:


Barrierefrei kommunizieren ist ein Beratungs- und Informationszentrum für schwerbehinderte Menschen. Es hat Standorte in Berlin und Bonn. Eine Besonderheit ist das Computerarbeitsplatz-Testzentrum, in dem spezielle Hard- und Software auf ihren Nutzen für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen getestet wird. Somit bietet es einen guten Einstieg in die Praxis.

Um den Hilfesuchenden eine möglichst individuelle und gute Hilfe bieten zu können, wird zunächst ihr Beratungsbedarf, also ihre persönliche Situation analysiert. Anschließend werden Hilfsmittel und Methoden erprobt, die den Betroffenen ihre Arbeit erleichtern können.

Die Möglichkeiten des Testzentrums werden am Beispiel eines jungen Mannes vorgestellt, der seit Jahren im Rollstuhl sitzt und an einem Büro- und Computerarbeitsplatz arbeitet. Die koordinative Bewegung der Hände ist durch eine feinmotorische Störung eingeschränkt. Seit einiger Zeit macht die Krankheit es ihm immer schwerer, sein Arbeitspensum zu schaffen.

Die Mitarbeiter vom Computerarbeitsplatz-Testzentrum erproben mit ihm mehrere Stunden lang geeignete Hilfsmittel, bis sich schließlich eine spezielle Auflage für den Unterarm, ein Joystick anstelle der Maus sowie eine Verzögerung der Mauszeigerposition als geeignet herausstellen. Um die Arbeit auf der Tastatur zu erleichtern, hilft eine Abdeckplatte und eine im Betriebssystem einstellbare Tastaturverzögerung.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


barrierefrei kommunizieren!
Das Erscheinen des Magazins wurde inzwischen eingestellt.
Homepage: https://www.tjfbg.de/ausserschulische-angebote/barrierefrei-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0167/6426


Informationsstand: 11.12.2007

in Literatur blättern