Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Der Erwerb von Schlüsselqualifikationen für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Ein Bildungsangebot der Hamburger Arbeitsassistenz



Autor/in:

Klüssendorf, Andrea


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

impulse, 2003, Nummer 27 (Ausgabe September), Seite 21-25, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2003



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Impulse 03.2003) (PDF | 1,4 MB)


Abstract:


Der Artikel basiert auf einem Referat im Rahmen einer Fachtagung mit dem übergeordnetem Thema: Vorbereitung zur Integration in den allgemeinen Arbeitsmarkt, die im Mai 2003 von der Lebenshilfe ausgerichtet worden ist.

Im ersten Teil wird auf die Bedeutung von Schlüsselqualifikationen, wie beispielsweise Problemlösungskompetenzen, Kommunikationsfähigkeiten, Flexibilität und das Denken in größeren Zusammenhängen bei der Suche und Ausübung eines Berufes hingewiesen.

Für Menschen mit Lernschwierigkeiten müssen hier besonders durch spezielle Unterstützungs- und Lernangebote gefördert werden. Es sei sinnvoll, diese Schlüsselqualifikationen schon während der Schulzeit zu vermitteln, begleitet von Praktika auf dem ersten Arbeitsmarkt.

In Ergänzung hierzu hat die Hamburger Arbeitsassistenz in Verbindung mit der Aktion Mensch im Rahmen der Aktion 'Unterstützte Beschäftigung' ein Projekt mit dem Titel 'Entwicklung und Erprobung von Weiterbildungsmodulen für den Erwerb von Schlüsselqualifikationen für Menschen mit Lernschwierigkeiten im Prozess der beruflichen Bildung' initiiert.

Dieses Projekt zielt darauf ab, Menschen mit Lernschwierigkeiten in enger Anbindung an die betriebliche Qualifizierung ein spezifisches Weiterbildungsangebot zur Aneignung sozialer und kommunikativer Kompetenzen zu machen. Die Zielgruppe bilden Abgänger aus Sonderschulen und Integrationsklassen für Geistig- oder Lernbehinderte und Mitarbeiter einer Werkstatt für behinderte Menschen, die auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig werden wollen.

Das Projekt besteht im Kern aus der Seminarreihe 'KuKuK'; das steht für Kommunikation, Konfliktbewältigung und Kooperation.

Grundlegendes methodisches Prinzip der Seminarreihe ist die enge Anbindung an die betriebliche Praxis der Teilnehmer und die dort real auftretenden Fragen, Probleme und den individuellen Qualifizierungsbedarf.

Nach dem ersten Seminardurchlauf sei von Seiten der Teilnehmer, Eltern, Betreuern und Arbeitskollegen eine positive Rückmeldung erfolgt, es bestehe zudem ein großer Bedarf an weiteren Seminaren.

Es ist geplant, im Frühjahr 2004 eine Dokumentation und Materialsammlung zu diesem Projekt zu veröffentlichen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


impulse - Fachmagazin
Homepage: https://www.bag-ub.de/veroeffentlichung/typ/958

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/3375


Informationsstand: 16.02.2021

in Literatur blättern