Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Integrationsfachdienste demnächst nur noch für Menschen mit leichtem Hilfebedarf?


Autor/in:

Lelgemann, Reinhard


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

impulse, 2001, Nummer 19 (Ausgabe Juni), Seite 22-23, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2001



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Impulse 02.2001) (PDF | 309 KB)


Abstract:


Das neue Schwerbehindertengesetz wurde von vielen Betroffenen und Fachkräften begrüßt. Es enthält wesentlich neue Impulse, die zur Hoffnung berechtigen, einer großen Anzahl schwerbehinderter Menschen eine Arbeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu ermöglichen.

Doch junge Menschen mit Lern- oder Entwicklungsschwierigkeiten sowie einer schwachen Entwicklung der Fein- und Grobmotorik, die zurzeit am gemeinsamen Unterricht teilnehmen, sind bei der Formulierung des neuen Gesetzes vergessen worden.

In einem Arbeitskreis an Schulen für Körperbehinderte im Bezirk Düsseldorf haben sich Lehrpersonen mit diesen Fragen beschäftigt. Die im Text erfolgten Ausführungen sind mehreren Protokollen entnommen und vom Autor zusammengefasst.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


impulse - Fachmagazin
Homepage: https://www.bag-ub.de/veroeffentlichung/typ/958

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/2764


Informationsstand: 17.02.2021

in Literatur blättern