Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Eine Armlänge voraus - Was tut sich in der Armprothetik?


Autor/in:

Gutekunst, Sandra


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

HANDICAP, 2003, 10. Jahrgang (Heft 4), Seite 74-78, München: Belitz & Neumann


Jahr:

2003



Abstract:


Armprothesen bilden komplexe Versorgungen - die Anforderungen an den Orthopädie-Techniker sind dementsprechend hoch. Er benötigt Beobachtungsgabe, Verständnis der Biomechanik, Berücksichtigung der Stumpfsituation schon beim Gipsabdruck, Wissen über den elektronischen Hintergrund und den richtigen Passteil-Einsatz. In dem Artikel werden die fünf Eckpfeiler der Armprothetik diskutiert.

Der Stand der Technik in Bezug auf Armprothesen, verschiedene Prothesentypen, Neuheiten und Forschungsprojekte werden vorgestellt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Armprothesen | REHADAT-Hilfsmittel




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


HANDICAP - Das Magazin für Lebensqualität für Menschen mit Behinderungen und ihre Freunde
Homepage: http://www.handicap.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0130/0003


Informationsstand: 26.02.2004

in Literatur blättern