Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Expertin in eigener Sache: Neue Behindertenbeauftragte Verena Bentele tritt Amt an


Autor/in:

Hrgovic, K.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. (BAG WfbM)


Quelle:

Werkstatt:Dialog, 2014, 30. Jahrgang (Heft 2), Seite 14-15, Frankfurt am Main: Eigenverlag, ISSN: 1864-2993


Jahr:

2014



Abstract:


Als am 15. Januar 2014 das Bundeskabinett Verena Bentele zur Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen bestellte, war dies eine echte Premiere. Zum ersten Mal wurde damit eine Person mit Behinderung in dieses Amt berufen.

Innerhalb der Bundesregierung nimmt die Beauftragte Einfluss auf politische Entscheidungen und begleitet aktiv die Gesetzgebung. Zur Wahrnehmung dieser Aufgabe beteiligen die Bundesministerien die Beauftragte bei allen Gesetzes-, Verordnungs- und sonstigen wichtigen Vorhaben, soweit sie Fragen der Integration von behinderten Menschen behandeln oder berühren. Im Falle negativer Folgen des geltenden Rechts setzt sie sich für Änderungen ein und wirkt bei neuen Vorhaben auf die Berücksichtigung der Belange behinderter Menschen hin.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Werkstatt:Dialog
Homepage: https://www.bagwfbm.de/wdg

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0117/0122


Informationsstand: 16.07.2014

in Literatur blättern