Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufliche Teilhabe: Beratung mit Qualitätssiegel


Autor/in:

Lehmann, Andreas


Herausgeber/in:

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)


Quelle:

Die Gegenwart, 2010, 64. Jahrgang (Heft 2), Seite 26-27, Berlin: Eigenverlag


Jahr:

2010



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML).


Abstract:


Blinde und sehbehinderte Menschen haben auf dem Arbeitsmarkt erschwerte Bedingungen. Umso wichtiger ist es, dass sie kompetent beraten und unterstützt werden.

Hier kommt den Integrationsberatern eine Schlüsselrolle zu. Da sich aber längst nicht alle mit den besonderen Bedürfnissen von Menschen mit Seheinschränkung auskennen, hat das Netzwerk berufliche Teilhabe eine Konzeption für eine spezielle Zertifizierung erarbeitet.

In dem Artikel werden die Grundlagen und die Entstehung der Konzeption näher beleuchtet. Welche sind die benötigten Qualifikationen? Worauf ist besonders zu achten? Des Weiteren werden mögliche Arbeitsbereiche und Aufgaben angesprochen, die mit dieser Zusatzqualifikation besetzt werden können.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Adresse: Netzwerk berufliche Teilhabe blinder und sehbehinderter Menschen




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Verbandszeitschrift Sichtweisen (vormals: 'Die Gegenwart')
Homepage: https://www.dbsv.org/verbandszeitschrift-sichtweisen.html

Sichtweisen erscheint in verschiedenen Formaten: als sehbehindertengerechte Schwarzschrift-Ausgabe, in Punktschrift zum Lesen mit den Fingern oder zum Hören auf der DAISY-CD 'DBSV-Inform', die zusätzlich die Hörzeitschriften der DBSV-Landesvereine enthält.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0114/7881


Informationsstand: 25.02.2010

in Literatur blättern