Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Multiple Sklerose (MS) und Bauen

Barrierefreies Wohnen ist eine Notwendigkeit für Menschen mit Einschränkungen und Behinderungen



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. (DMSG)


Quelle:

AKTIV, 1995, Heft 2, Seite 14-17, Lautertal-Beedenkirchen: Gerhards, ISSN: 0177-8293


Jahr:

1995



Abstract:


Es handelt sich um den zweiten Teil des Beitrages MULTIPLE SKLEROSE (MS) UND BAUEN, der vom DMSG Landesverband NRW zur Verfügung gestellt wurde. Der erste Teil ist in Aktiv 1/95 abgedruckt.

Der Beitrag enthält detaillierte Angaben zu MS-gerechten baulichen Maßnahmen in folgenden Bereichen:
- Rollstuhlabstellplatz,
- Pkw-Stellplatz, Garage,
- Bedienungselemente (wie Lichtschalter, Türöffner u.Ä.).

Zudem wird über die Finanzierung eines Neubaus und der Umgestaltung von Wohnungen und Häusern informiert.

Im Einzelnen wird über folgende Möglichkeiten informiert, finanzielle Unterstützung zu erhalten:
- Leistungen nach dem Zweiten Wohnungsbaugesetz an Eigentümer,
- Leistungen nach dem Schwerbehindertengesetz an berufstätige MS-Betroffene,
- Leistungen nach dem Bundessozialhilfegesetz (BSHG) an nicht berufstätige MS-betroffene Mieter,
- Leistungen der Krankenkasse.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Zeitschrift aktiv
Homepage: https://www.dmsg.de/multiple-sklerose-news/zeitschrift-aktiv...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0106/0006


Informationsstand: 27.09.1995

in Literatur blättern