Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Teilhabe und Digitalisierung


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR)


Quelle:

Reha-Info der BAR, 2020, Nummer 6, Seite 1-2, Frankfurt am Main: Eigenverlag


Jahr:

2020



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Reha-Info 6/2020) (PDF | 1 MB)


Abstract:


Eine Klinikärztin sucht für ihren Patienten, der gerade eine schwere Herz-OP hinter sich hat, einen Versorgungsplatz in einer Anschlussheilbehandlung (AHB). Sie tippt das Patientenprofil ein und sieht im Computer, wie in Echtzeit eine Liste mit Rehaeinrichtungen entsteht, die für das geplante Startdatum der AHB in Frage kommen. Eine Anfrage wird elektronisch an die Einrichtungen geschickt, die diese annehmen oder ablehnen können. Aus den Optionen, die sich daraus ergeben, kann jetzt eine Einrichtung gewählt werden, allen anderen wird automatisch abgesagt. Verschlüsselte Kommunikation ermöglicht den Austausch zwischen Krankenhaus, Krankenkasse und Rehaeinrichtung über den Fall und die Übermittlung von Dokumenten. Die AHB des Patienten beginnt nahtlos nach dem Krankenhausaufenthalt.

Dieses Szenario ist nicht Zukunftsmusik, sondern ein Pilot-Projekt, das zurzeit von mehreren Krankenkassen durchgeführt wird. Digital zur Anschluss-Reha - das verspricht weniger Bürokratie und mehr Zeit für die Patientinnen und Patienten.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Reha-Info - Beilage in der Zeitschrift Die Rehabilitation
Homepage: https://www.bar-frankfurt.de/publikationen/reha-info/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0103/0013


Informationsstand: 10.09.2021

in Literatur blättern