Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Erstmalig allgemein akzeptierter Standard für BGM-Systeme

DIN-Norm für die betriebliche Gesundheitspolitik



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Sozialverband VdK Deutschland e.V.


Quelle:

Sozialrecht und Praxis, 2012, 22. Jahrgang (Heft 8), Seite 500-501, Bonn: Eigenverlag, ISSN: 0939-401


Jahr:

2012



Abstract:


Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) bietet viele Vorteile wie zufriedene Mitarbeiter, erhöhte Produktivität und ein besseres Image. Mit der neuen DIN SPEC 91020 'Betriebliches Gesundheitsmanagement' gibt es nun erstmalig einen allgemein akzeptierten Standard für diesen Bereich.

Diese Spezifikation legt Anforderungen an ein BGM-System fest und gibt Organisationen jeglicher Art, Branche und Größe damit Hilfestellung bei Einführung und Aufbau eines solchen BGM-Systems. Außerdem kann sie als Basis für eine beglaubigte Zertifizierung dienen.

Hieraus ergeben sich einige Vorteile: Zusätzliche Managementanforderungen wie Qualität, Arbeits- und Umweltschutz können schnell in ein bereits bestehendes System integriert werden. Doppelt- oder Mehrfacharbeiten werden dadurch vermieden, Synergieeffekte genutzt. Personelle und finanzielle Ressourcen können optimal eingesetzt und die Transparenz der Gesamtprozesse verbessert werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sozialrecht + Praxis - Fachzeitschrift für Sozialpolitiker und Schwerbehindertenvertreter
Homepage: https://www.vdk.de/deutschland/pages/presse/6320/sozialrecht...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0102/0121


Informationsstand: 28.09.2012

in Literatur blättern