Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Greifen mit Hilfe von Neuroprothesen - implantierbare und nicht-invasive Systeme


Autor/in:

Mangold, Sabine; Keller, Thierry


Herausgeber/in:

Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V. (DVE)


Quelle:

Ergotherapie und Rehabilitation, 2004, 43. Jahrgang (Heft 2), Seite 5-12, Idstein: Schulz-Kirchner, ISSN: 0942-8623


Jahr:

2004



Abstract:


Neuroprothesen werden bei Patienten mit Tetraplegie und Hemiplegie als Greifhilfe im Alltag oder zur Förderung der Willküraktivität in der Therapie eingesetzt. Verschiedene invasive und nicht-invasive Systeme wurden entwickelt.

Die Auswahl eines geeigneten Systems für den individuellen Patienten beziehungsweise für die therapeutische Einrichtung lässt sich sinnvoll anhand der in dem Artikel beschriebenen technischen Eigenschaften der verschiedenartigen Neuroprothesen treffen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Grasping with the aid of neuroprotheses - implantable and non-invasive systems


Abstract:


Neuroprotheses are used in patients suffering from tetraplegia and hemiplegia as grasping aids for mastering everyday tasks as well as in therapy for training voluntary movement.

A variety of invasive and non-invasive systems haven been developed. The selection of a suitable system for an individual or for a therapeutic practice can be made based on the description of the technical properties of the various available neuroprotheses given in this article.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Neuroprothesen | REHADAT-Hilfsmittel




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Ergotherapie und Rehabilitation
Homepage: https://www.skvdirect.de/ergotherapie-und-rehabilitation/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0082/0003


Informationsstand: 19.03.2004

in Literatur blättern