Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Barrierefreiheit - Einfache Sprache als Grundlage von Partizipation


Autor/in:

Ziegler, Martina


Herausgeber/in:

LERNEN FÖRDERN - Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Lernbehinderungen e.V.


Quelle:

Lernen fördern, 2015, 35. Jahrgang (Heft 4), Seite 4-11, Stuttgart: Eigenverlag, ISSN: 0720-8316


Jahr:

2015



Abstract:


Partizipation und damit Teilhabe in der Gesellschaft ist mehr als nur ein aktuelles Schlagwort in der politischen und gesellschaftlichen Debatte. Teilhabe in der Gesellschaft gehört unabdingbar zum Menschsein. Als Menschen sind wir soziale Wesen, wir sind aufeinander angewiesen. Der Ausschluss aus einer Gruppe von Menschen ist für die meisten von uns wohl die höchste Strafe. Umso wichtiger ist es, dass alle Menschen in der Gesellschaft, in der sie leben, teilhaben können. Damit diese Teilhabe gelingen kann, spielen viele Faktoren eine Rolle. Eine der wichtigsten Bedingungen von Teilhabe ist die Barrierefreiheit. Dabei geht es nicht nur um Mobilität, sondern um die ganze Bandbreite von Zugangsmöglichkeiten zu einer Gesellschaft.

Das Stichwort Barrierefreiheit kann damit vielfältige Aspekte der Teilhabe genauer beschreiben und auch bestimmen. Denn nur wenn keine Barrieren da sind oder wir bestehende Barrieren überwinden können, können wir teilhaben. Sprache in all ihren Facetten stellt dabei einen entscheidenden Zugang zur Partizipation dar. Wer nicht dieselbe Sprache spricht, fühlt sich sofort ausgeschlossen. Nicht nur die Kommunikation, sondern jeder Kontakt, jede Annäherung fällt ohne eine gemeinsame Sprache schwer.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


LERNEN FÖRDERN
Homepage: https://lernen-foerdern.de/publikationen/zeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0077/0068


Informationsstand: 11.01.2016

in Literatur blättern