Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Drei Jahre lernen für einen Beruf - Trotzdem kein Zeugnis?


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Verein Initiativ für behinderte Kinder und Jugendliche


Quelle:

Behinderte Menschen, 2010, 33. Jahrgang (Heft 4/5), Seite 19-20, Graz: Eigenverlag, ISSN: 1561-2791


Jahr:

2010



Link(s):


Ganzen Text lesen (HTML; Webbook-Ansicht)


Abstract:


Der Artikel beschreibt das Problem der non-formalen Berufsausbildungen: Obwohl mehrere Jahre investiert wurden, gibt es im Anschluss kein Zeugnis, sondern nur eine Teilnahmebestätigung. Das geht nicht nur vielen Jugendlichen in Österreich so, sondern in ganz Europa. Zukünftige mögliche Arbeitgeber reagieren darauf allerdings oftmals skeptisch und sind nicht sicher, inwiefern die Bewerber die angegebenen Fähigkeiten auch tatsächlich beherrschen.

Vorgestellt wird Chance B, das neue Projekt 'Nationaler Qualifikationsrahmen - inklusive' kurz 'NQF - inklusive'. Es wird vom EU Programm Leonardo da Vinci im Rahmen der Aktivitäten für Lebenslanges Lernen gefördert. Sechs Organisationen aus fünf Ländern arbeiten in dem Projekt zusammen, um non-formalen Berufsausbildungen eine anerkannte Zertifizierung zu ermöglichen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten
(vormals: Behinderte Menschen)
Homepage: https://www.zeitschriftmenschen.at

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0069/8411


Informationsstand: 14.08.2014

in Literatur blättern