Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Fördermöglichkeiten für barrierefreies Wohnen

Was Vater Staat an Zuschüssen gewährt



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK)


Quelle:

Leben und Weg, 2003, 43. Jahrgang (Ausgabe 4), Seite 19-20, Krautheim/Jagst: Eigenverlag, ISSN: 0724-3820


Jahr:

2003



Abstract:


Der Artikel erläutert Informationen des Wirtschaftsministeriums Baden Württemberg zur Förderung von barrierefreiem Wohnen.

Es werden die Begriffe Wohnumfeld nach DIN 18024 und Barrierefreie Wohnungen nach DIN 18025 erläutert.

Die Mindestanforderungen an eine barrierefreie Wohnung sind:
- die Schaffung ausreichender Bewegungsflächen (Breite Türen, gleitsichere Fußböden),
- Einrichtung, vor allem im Sanitär- und Küchenbereich,
- die Gefahrlose Nutzung der Hauptzuwege (zum Beispiel Hauseingang, Garage, Mülleimer).

Es gibt die Möglichkeit der finanziellen Bezuschussung für bauliche Maßnahmen und Einrichtungsgegenstände zum barrierefreiem Wohnen, sofern der schwerbehinderte Mensch eine bestimmte Einkommensgrenze nicht überschritten hat.

Die derzeit gültigen Förderregelungen sind bei den Bürgermeisterämtern und Landratsämtern oder bei den Förderbanken erhältlich. Anträge auf Förderung baulicher Maßnahmen sind bei den Bürgermeisterämtern des Bauortes einzureichen. Diese leiten sie der Wohnraumförderstelle zu. Des Weiteren fördern unter bestimmten Voraussetzungen die gesetzliche Pflegeversicherung, die Pflegekassen und verschiedene Rehabilitationsträger.

Es sei zu empfehlen, so der Autor, sich vor Durchführung der Maßnahmen mit der Servicestelle der Rehabilitationsträger in Verbindung zu setzen, um herauszubekommen, an wen man in welcher Form einen Förderantrag richten kann.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Leben & Weg - Magazin für selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Körperbehinderung
Homepage: https://www.bsk-ev.org/publikationen/leben-weg/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0065/3417


Informationsstand: 02.12.2003

in Literatur blättern