Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Replikation der psychometrischen Gütekriterien des ICF-PsychA&P


Autor/in:

Brütt, Anna Levke; Schulz, Holger; Andreas, Sylke


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Rehabilitation, 2015, 54. Jahrgang (Heft 1), Seite 38-44, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536


Jahr:

2015



Abstract:


Ziel der Studie:

Ziel der psychosomatischen Rehabilitation ist die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit, die mithilfe der Interna­tionalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) detailliert beschrieben werden kann. Für den Routineeinsatz eignen sich auf der ICF basierende Assessmentinstrumente. In diesem Beitrag werden die Testeigenschaften des Selbsteinschätzungsinstruments zur Erfassung von Aktivitäten und Partizipation bei Patienten mit psychischen Störungen (ICF-PsychA&P) dargestellt.

Methodik:

Beschrieben wird die psychometrische Überprüfung der 31-Item-Version des ICF-PsychA&P an einer Stichprobe von n=1?270 Patienten in stationärer psychosomatischer Rehabilitation.

Ergebnisse:

Der ICF-PsychA&P erfasst mit insgesamt 31 Items die Subskalen Funktionsfähigkeit, Kommunikation, Mobilität, Beziehungen, Freizeit und Interaktion. Die Skalenstruktur wurde konfirmatorisch überprüft und es zeigten sich gute interne Konsistenzen für die 6 Subskalen und den Gesamtwert.

Schlussfolgerung:

Mit dem ICF-PsychA&P können Aktivitäten und Teilhabe von Patienten in psychosomatischer Rehabilitation reliabel und valide im Selbstbericht erfasst werden.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Replication of the Psychometric Properties of the ICF-MentalA&P


Abstract:


Objective:

The ICF provides a useful basis for the description of the multifaceted psychosocial impairments for patients with mental disorders. The objectives of this study were the development and psychometric testing of a self-rating instrument that quantifies activity and participation for patients with mental disorders (ICF-MentalA&P).

Methods:

The psychometric testing of the 31-item version of the ICF-MentalA&P including a sample of n=1?270 patients in psychosomatic rehabilitation treatment are described.

Results:

The ICF-MentalA&P contains 31 items comprising the subscales functioning, communication, mobility, relationships, leisure and interaction. These were validated by confirmatory factor analysis and showed good internal consistencies.

Conclusion:

The ICF-MentalA&P is a reliable and valid instrument that measures activities and participation of patients with mental disorders using self-ratings on the basis of the ICF.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
Homepage: https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0063/0463


Informationsstand: 29.04.2015

in Literatur blättern