Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Behinderungsgerechte Wohnungsgestaltung; Mietrechtsreform


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 2001, 40. Jahrgang (Heft 4), Seite 121, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

2001



Abstract:


Ende März 2001 wurde vom Bundestag die Mietrechtsreform verabschiedet. Danach haben behinderte Mieter erstmals ein Recht darauf, dass ihr Vermieter baulichen Änderungen für behindertengerechtes Wohnen zulässt und zustimmt.

Wenn es sich zum Beispiel um den Umbau von Sanitäreinrichtungen oder um den Einbau eines Treppenlifts handelt, muss der Vermieter in Zukunft zustimmen. Der Maßnahme können allerdings besondere bauliche Gegebenheiten des einzelnen Gebäudes oder besondere Interessen anderer Mieter im Hause entgegenstehen.

Die Kosten der baulichen Änderung, auch im Falle eines späteren Rückbaus, trägt der Mieter. Er kann hier für unter Umständen finanzielle Hilfen von den Pflegekassen erhalten.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


br - Behinderung und Recht - Fachzeitschrift für Inklusion, Teilhabe und Rehabilitation
(vormals: Behindertenrecht - br - Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation)
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/3349


Informationsstand: 27.07.2001

in Literatur blättern