Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Plädoyer für die Prävention nach § 84 Absatz 1 SGB IX


Autor/in:

Beil, Franz


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 2017, 56. Jahrgang (Heft 7), Seite 161-166, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

2017



Abstract:


Die bayerischen Zahlen der letzten Jahre beweisen es: Die Prävention nach § 84 Absatz 1 SGB IX (ab 01.01.2018: § 167 Absatz 1 SGB IX) gewinnt immer größere Bedeutung. So gab es im Freistaat innerhalb kürzester Zeit 22 Prozent mehr Bitten der Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber an das Integrationsamt, in einer Präventionsangelegenheit aktiv zu werden. In etwa Gleiches zeigt sich mit einer Steigerung von rund 21 Prozent an den Zahlen der Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen.

Bis auf Redaktionelles bringt das Bundesteilhabegesetz künftig keinen neuen Wortlaut des aktuellen § 84 Absatz 1 SGB IX. Die Gelegenheit scheint also günstig, die - weiterhin gültigen - Grundsätze der besagten Prävention auf noch breiterer Basis bekannt zu machen. Neu in den Blick rücken soll mit dem folgenden 'Plädoyer' also nun ein Instrument, das praktisch ist, Erfolg verspricht, und das belastete Arbeits- bzw. Beschäftigungsverhältnisse schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter Personen 'retten' kann.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 167 SGB IX Prävention/Betriebliches Eingliederungsmanagement




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Behindertenrecht - Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/0308


Informationsstand: 20.03.2018

in Literatur blättern