Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Schwerbehindertenvertretung: Aufgaben und Rechte


Autor/in:

Fellner, Gerhard


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 1997, 36. Jahrgang (Heft 2), Seite 29-34, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

1997



Abstract:


Der Artikel befasst sich mit den Aufgaben und Rechten der Schwerbehindertenvertretung. Nach § 24 Absatz 1 Satz 1 SchwbG ist in Betrieben und Dienststellen mit mindestens fünf dauerhaft beschäftigten Schwerbehinderten eine Vertrauensfrau oder ein Vertrauensmann zu wählen.

Wesentliche Aufgaben der Schwerbehindertenvertretung sind nach § 25 Absatz 1 SchwbG, die Eingliederung Schwerbehinderter in den Betrieb oder die Dienststelle zu fördern sowie die Interessen der beschäftigten Behinderten zu vertreten und sie zu beraten. Betrachtet man die Rechte der Schwerbehindertenvertretung, so lässt sich sagen, dass sie weitgehend mit denen der Mitglieder des Betriebs- oder Personalrates identisch sind.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Behindertenrecht - Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/0179


Informationsstand: 21.08.1997

in Literatur blättern