Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Betriebliches Eingliederungsmanagement: Antworten auf Zweifelsfragen


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)


Quelle:

ZB Zeitschrift: Behinderte Menschen im Beruf, 2012, Heft 3, Seite 8-9, Wiesbaden: Universum, ISSN: 1433-4089


Jahr:

2012



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML).


Abstract:


Mit dem 'Gesetz zur Förderung der Ausbildung und Beschäftigung schwerbehinderter Menschen' wurde das Betriebliche Eingliederungsmanagement im Jahr 2004 als neues Instrument in § 84 Absatz 2 SGB IX eingeführt. Die bisherige Präventionsregelung in Absatz 1 dieser Vorschrift wurde für diejenigen Fälle weiter ausgebaut, in denen geklärt werden soll, wie Mitarbeiter mit höheren Fehlzeiten möglichst schnell wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren und weitere Arbeitsunfähigkeit verhindert werden kann.

Die gesetzliche Regelung wurde durch das Bundesarbeitsgericht (BAG) mehrfach konkretisiert. Rechtliche Zweifelsfragen aus der Anfangszeit sind inzwischen geklärt. Der Beitrag gibt einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 167 SGB IX Prävention/Betriebliches Eingliederungsmanagement
Urteile zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


ZB Behinderung & Beruf (ZB online)
Homepage: https://www.integrationsaemter.de/ZB/258c62/index.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0055/0093


Informationsstand: 14.11.2012

in Literatur blättern