Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wirkungsorientierung und Menschenwürde: Wirkungsvolle Teilhabe ist individuelle Lebensgestaltung


Autor/in:

Delgado, Reiner


Herausgeber/in:

Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. (DV)


Quelle:

Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit, 2018, 49. Jahrgang (Nummer 3), Seite 46-51, Berlin: Eigenverlag, ISSN: 0340-3564


Jahr:

2018



Abstract:


Wirkungsorientierung ist ein berechtigtes Anliegen, wenn eine Gesellschaft viele Ressourcen aufwendet, um allgemein anerkannte Ziele zu erreichen. Wirkungsorientierung könnte aber dazu führen, dass Ziele schnell und wenig bedacht festgelegt werden, nur weil sie konkret und operationalisierbar sind.

Dieser Beitrag stellt dar, welche Teilhabeziele mit dem Bundesteilhabegesetz eigentlich formuliert werden und welchen Stellenwert die Würde des Menschen und die Selbstbestimmung haben. Es wird aufgezeigt, dass auch in diesem Sinne Wirkungsorientierung möglich und wünschenswert ist. Schließlich wird diskutiert, ob und inwiefern Interventionen von Sozialarbeit oder Pädagogik in einer solchen Perspektive Platz haben.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit
Homepage: https://www.deutscher-verein.de/de/der-buchshop-des-dv-archi...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8743


Informationsstand: 21.08.2018

in Literatur blättern