Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Diabetes und Sicherheit in Beruf, Sport und Verkehr


Autor/in:

Weissenberger, Benno


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

PRAXIS - Schweizerische Rundschau für Medizin, 2013, Volume 102 (Issue 13), Seite 785-790, Bern: Hogrefe, ISSN: 1661-8157 (Print); 1661-8165 (Online)


Jahr:

2013



Abstract:


Die Übersichtsarbeit möchte eine Hilfestellung bei der Beurteilung der Tauglichkeit von Patienten mit Diabetes mellitus anbieten. Da der Patient nicht nur Verkehrsteilnehmer ist, wird die Tauglichkeit auch beim Beruf und dem Sport diskutiert. Die zur Beurteilung notwendigen Informationen werden vorgestellt. Dabei hat die Hypoglykämie mit dem Problem der Wahrnehmungsstörung die absolut gesehen größte Bedeutung.

Ausgehend von der Hypoglykämie wird auch die Hyperglykämie, die Stabilität des Blutzuckerstoffwechsels und die für die Tauglichkeit relevanten Spätkomplikationen erwähnt. Die Beeinflussung der Tauglichkeitskriterien durch eine spezifische Schulung wird diskutiert. Es finden sich Hinweise über die notwendigen Inhalte eines medizinischen Attests zur Stellungnahme der Tauglichkeit und deren Kommunikation gegenüber dem Patienten und der Behörde.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Diabetes and safety in Business, sports and traffic


Abstract:


The present review aims to offer guidance for evaluating the fitness to drive in patients with diabetes mellitus. Since diabetes may not only affect driving, the diabetic patient's fitness for work and his ability to exercise and play sports will also be discussed. Information that needs to be considered in a fitness to drive assessment will be outlined.

The most significant problem, in absolute terms, is impaired awareness of hypoglycaemia. Also, hyperglycaemia, the stability of the patient's glucose metabolism and the long-term complications affecting his ability to drive safely will be considered, and the question will be raised whether diabetic patients may benefit from a specific education programme.

Finally, the contents of a medical examination report for the determination of fitness to drive and its communication to both the patient and the driver licensing agency will be addressed.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


PRAXIS - Schweizerische Rundschau für Medizin
Homepage: https://econtent.hogrefe.com/loi/prx

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8320


Informationsstand: 26.10.2015

in Literatur blättern