Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Diabetes und Fahreignung

Die neue S2e-Leitlinie Diabetes und Straßenverkehr



Autor/in:

Schütt, Wolfgang


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Diabetes aktuell, 2018, 16. Jahrgang (Heft 07), Seite 267-269, Stuttgart: Thieme, ISSN: 1434-0720


Jahr:

2018



Abstract:


Diabetes schränkt in der Regel weder die berufliche noch die private Fahreignung ein. Das ist die zentrale Aussage der neuen S2e-Leitlinie 'Diabetes und Straßenverkehr' (AWMF-Register Nr. 057-026). Doch wie bei jeder Regel gibt es Ausnahmen, denn schwere Stoffwechselentgleisungen, unzureichende Therapie, Begleit- oder Folgeerkrankungen des Diabetes mellitus können das individuelle Unfallrisiko temporär oder dauerhaft steigern. Die S2e-Leitlinie 'Diabetes und Straßenverkehr' bietet jetzt einen größeren individuell begründbaren Spielraum der Begutachtung und Orientierung in der praktischen Diabetologie. Diese erste Leitlinie zu Fahreignung und Diabetes in Europa wurde unter Federführung des 'Ausschuss Soziales' der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) in Kooperation mit weiteren Fachgesellschaften erstellt und im März 2018 vorgestellt. Eine Praxisleitlinie und eine Patientenleitlinie sind in Vorbereitung.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Diabetes aktuell
Homepage: https://www.thieme.de/de/diabetes-aktuell/profil-12517.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA7810


Informationsstand: 04.02.2019

in Literatur blättern