Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beurteilung der beruflichen und außerberuflichen Leistungsfähigkeit im Rahmen der psychiatrischen Begutachtung


Autor/in:

Schleifer, Roman; Liebrenz, Michael


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Schweizerische Zeitschrift für Psychiatrie und Neurologie, 2017, 17. Jahrgang (Heft 03), Seite 40-46, Neuhausen am Rheinfall, Schweiz: Rosenfluh, ISSN: 1661-2051


Jahr:

2017



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 206 KB)


Abstract:


Psychische Störungen können sich häufig ungünstig auf die Leistungsfähigkeit der betroffenen Personen auswirken und in einigen Fällen zu Einschränkungen der beruflichen Teilhabe führen. Im Rahmen der sozialversicherungsrechtlichen psychiatrischen Begutachtung ist es die Aufgabe des Mediziners, die Beurteilung der Leistungsfähigkeit vorzunehmen, welche nur in Kenntnis der konkreten Anforderungen des Arbeitsplatzes möglich erscheint.

Neben der Querschnittsbeurteilung, unter anderem mit standardisierten Instrumenten, sind auch Erhebungen der gegenwärtigen Leistung der Probanden in verschiedenen Lebensbereichen und unter Berücksichtigung von kollateralen Informationsquellen sowie die Beurteilung des Verlaufs der psychischen Störung und des Leistungsniveaus notwendig.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Psychiatrie & Neurologie
Homepage: https://www.rosenfluh.ch/psychiatrie-neurologie

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA7597


Informationsstand: 03.06.2020

in Literatur blättern