Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Förderung der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA)


Quelle:

Bundesarbeitsblatt, 2003, 101. Jahrgang (Heft 9), Seite 4-8, Stuttgart: Kohlhammer, ISSN: 0007-5868


Jahr:

2003



Abstract:


Die Wiedereingliederung von Arbeitslosen in den Arbeitsmarkt wird mit einer Vielzahl von Maßnahmen unterstützt, denn ohne Hilfen der Arbeitsförderung ist es einer erheblichen Zahl von Arbeitslosen nur eingeschränkt möglich, eine Beschäftigung aufzunehmen.

Als direkte Hilfen bei Maßnahmen zum Wiedereinstieg in reguläre Arbeit werden die sogenannten Eingliederungszuschüsse gezahlt. Sie bieten Arbeitgebern Anreize, Arbeitnehmer einzustellen, die zunächst nicht das Leistungsniveau der übrigen Beschäftigten erreichen und deshalb wenig Chancen am Arbeitsmarkt haben.

Der Artikel ist zuerst erschienen im Wirtschaftsbericht 2003, 'Brücken in den Arbeitsmarkt', Kapitel II/5 herausgegeben vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Das Bundesarbeitsblatt wurde mit der Ausgabe 12/2006 eingestellt.
Die amtlichen Bekanntmachungen des BMAS werden seitdem im Gemeinsamen Ministerialblatt veröffentlicht:
Homepage: http://www.gmbl-online.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA1194


Informationsstand: 16.12.2003

in Literatur blättern