Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Erneuerte Handlungsfelder für die Berufsgenossenschaften


Autor/in:

Mehrhoff, Friedrich


Herausgeber/in:

Gesellschaft für Sozialen Fortschritt e.V.


Quelle:

Sozialer Fortschritt, 1998, 47. Jahrgang (Heft 11), Seite 279-282, Berlin: Duncker & Humblot, ISSN: 0038-609X


Jahr:

1998



Abstract:


Am 1. Januar 1997 trat das Sozialgesetzbuch (SGB) VII in Kraft, mit dem die gesetzliche Unfallversicherung in den rechtlichen Rahmen des Sozialgesetzbuches eingeordnet wurde.

Der Autor weist in diesem Beitrag auf die Kontinuität der Grundprinzipien des Sondersystems der Unfallversicherung im Zusammenhang mit dieser rechtlichen Änderung hin und geht anschließend detaillierter auf diese Prinzipien ein. Im Einzelnen behandelt er das Entschädigungsrecht sowie Prävention und Rehabilitation.

Aus Sicht des Autors hat sich die Unfallversicherung nicht zuletzt durch ihr erfolgreiches Case Management (Berufshelfer) bewährt. Das Instrument der Budgetierung zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit lehnt er mit Verweis auf das Schadensersatzprinzip für den Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung ab.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sozialer Fortschritt
Homepage: https://elibrary.duncker-humblot.com/zeitschriften/id/21/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA0718


Informationsstand: 23.04.1999

in Literatur blättern