Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Selbstverständnis umgeschulter Rehabilitierter im Meinungsfeld der Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland 1976 und die sich daraus ergebenden Konsequenzen für Öffentlichkeitsarbeit und Werbung

Befunde



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 1976, 19 Seiten


Jahr:

1976



Abstract:


Der Bericht, dem 7.598 Befragungen beruflich rehabilitierter Körper- und Geistesbehinderter in der Zeit vom 12.2.1975 bis 15.4. 1975 zugrundeliegen, konzentriert sich auf die Beantwortung folgender zentraler Fragen, für die klare Befunde vorliegen:

1) Wie ist die allgemeine Situation körperlich und geistig behinderter Rehabilitierter zu beschreiben hinsichtlich physischer, psychischer und sozialer Fakten und Meinungsfelder?

2) Was kann im Meinungsfeld getan werden und wie kann es getan werden nach vorliegenden Untersuchungsergebnissen, um die berufliche Rehabilitation von Behinderten zu verbessern?

3) Welche theoretischen, empirischen, methodologischen, technischen und praktischen Grundlagen garantieren die Richtigkeit der Untersuchungsergebnisse?'

Die Ergebnisse zeigen unter anderem, dass das Selbstverständnis weit weniger anfällig und erschütterbar ist durch Körperbehinderung, als zunächst vor dieser Untersuchung angenommen wurde. Lediglich die Gruppen der Hirnverletzten und Epileptiker zeigen gravierende signifikante Abweichungen von der Normalstruktur des Durchschnitts-Selbstverständnisses der Bevölkerung.

[IAB2]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH (WZB)
Presse- und Informationsreferat
Homepage: https://www.wzb.eu/de
Homepage: https://bibliothek.wzb.eu/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV9733


Informationsstand: 08.09.2020

in Literatur blättern