Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rückenbeschwerden und Psyche

Was bei der Volkskrankheit Rückenschmerzen wirklich hilft



Sammelwerk / Reihe:

Gesunde Arbeit, Band 7


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2013, 8 Seiten


Jahr:

2013



Link(s):


Link zu der Veröffentlichung (PDF, 285 KB).


Abstract:


Obwohl sie keine körperlich schwere Arbeit leisten, leiden viele Beschäftigte unter einem schmerzenden Rücken und werden krank. Die Ursache hierfür ist oft eine bewegungsarme Haltung, zum Beispiel das lange Sitzen am Schreibtisch. Dies führt zu Verspannungen und ruft Rückenschmerzen hervor. Auch Arbeitsplätze, die nach ergonomischen Gesichtspunkten gestaltet sind, können auf Dauer Rückenprobleme verursachen.

Neben körperlichen Anstrengungen belasten auch psychische und soziale Faktoren den Rücken. Dazu zählen zum Beispiel zu hohe Arbeitsanforderungen, Zeitdruck, Monotonie oder Sorgen. Dies kann ebenfalls zu Verspannungen und so zu Rückenbeschwerden führen. Das Führungsverhalten in Unternehmen beeinflusst maßgeblich die psychische Gesundheit der Mitarbeiter. Rückenprobleme stehen oft in direktem Zusammenhang mit dem 'Betriebsklima'. Entscheidend ist dabei auch die Wertschätzung, die Führungskräfte gegenüber dem eigenen Team ausstrahlen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Praxishilfe/Ratgeber / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP)
Homepage: https://www.bdp-verband.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8156x07


Informationsstand: 14.07.2014

in Literatur blättern