Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Hinderliche und förderliche Faktoren individueller Verläufe von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben aus Betroffenenperspektive

Vortrag auf dem 27. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 26. bis 28. Februar 2018 in München



Sammelwerk / Reihe:

Rehabilitation bewegt!


Autor/in:

Sternberg, Annika; Bethge, Matthias


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2018, Seite 238-239


Jahr:

2018



Link(s):


Link zu dem Beitrag im Tagungsband (PDF | 12 MB)


Abstract:


Neben medizinischen Rehabilitationsleistungen gehören Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA) zum Angebot der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV Bund), um Teilhabe am Erwerbsleben zu sichern. Verläufe von LTA sind sehr heterogen und individuell. Bislang liegen zu den Verläufen von LTA nur wenige qualitative Studien vor. Ziel der vorliegenden qualitativen Längsschnittstudie war es, individuelle Verläufe von LTA nachzuvollziehen und hinderliche und förderliche Faktoren für einen günstigen Verlauf aus Betroffenenperspektive zu identifizieren.

Eingeschlossen wurden Personen, die im ersten Halbjahr 2016 einen Antrag auf LTA bei der DRV Bund gestellt hatten und deren Antrag 'dem Grunde nach' bewilligt wurde. Aus der Kohorte wurde eine Teilstichprobe von 16 Personen rekrutiert, mit denen leitfadengestützte telefonische Interviews durchgeführt wurden.

Der individuelle Verlauf der LTA war hinsichtlich der zeitlichen Abfolge, der in Anspruch genommenen LTA und gegebenenfalls bereits erfolgter beruflicher Wiedereingliederung sehr heterogen. Die Erhebungen ermöglichten eine Beobachtung individueller Verläufe von LTA im Längsschnitt. Es zeichneten sich aus Sicht der Betroffenen hinderliche und förderliche Faktoren für einen günstigen Verlauf der LTA ab. Systembedingte Hindernisse hatten bei Personen mit psychischen Beeinträchtigungen ungünstigere Auswirkungen auf den Verlauf und die gesundheitliche Situation als bei Personen ohne psychische Beeinträchtigungen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '27. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Rehabilitation bewegt!'




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV784659


Informationsstand: 19.06.2018

in Literatur blättern