Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Einflussfaktoren auf die Dauer der Arbeitsunfähigkeit bei PatientInnen mit traumatischen Handverletzungen - eine biopsychosoziale Perspektive

Vortrag auf dem 27. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 26. bis 28. Februar 2018 in München



Sammelwerk / Reihe:

Rehabilitation bewegt!


Autor/in:

Coenen, Michaela; Kus, Sandra; Eisele, Angelika [u. a.]


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2018, Seite 72-73


Jahr:

2018



Link(s):


Link zu dem Beitrag im Tagungsband (PDF, 12 MB).


Abstract:


Handverletzungen sind häufig und führen oft zu vorübergehender oder langfristiger Beeinträchtigung der Arbeitsfähigkeit. Die Kenntnis prognostischer Faktoren sowie eine frühzeitige Abschätzung der Dauer der Arbeitsunfähigkeit können die Einschätzung des rehabilitativen Bedarfs und die Entscheidung für eine frühzeitige Initiierung spezieller Rehabilitationsmaßnahmen erleichtern. Jedoch sind Einflussfaktoren auf die Dauer der Arbeitsunfähigkeit nach Handverletzungen komplex und wurden bisher noch nicht vollständig erfasst.

In dieser Studie wurden Einflussfaktoren auf die Dauer der Arbeitsunfähigkeit aus allen ICF-Komponenten identifziert. Die Ergebnisse zeigen, dass eine biopsychosoziale und damit umfassende Herangehensweise bei der Analyse der Dauer der Arbeitsunfähigkeit angebracht ist. Die ermittelten Einflussfaktoren sollten bei der Planung von Rehabilitationsmaßnahmen für Patientinnen und Patienten mit Handverletzungen besonders beachtet werden, um eine schnellstmögliche Wiedererlangung der Arbeitsfähigkeit zu unterstützen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '27. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Rehabilitation bewegt!'




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV784611


Informationsstand: 19.06.2018

in Literatur blättern