Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Vorschriften zur betrieblichen Gesundheitsvorsorge


Autor/in:

Förster, Joachim


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Stuttgart: Gentner, 2002, 2. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage, 132 Seiten: Gebunden, ISBN: 3-87247-603-03


Jahr:

2002



Abstract:


Das Buch enthält in der zweiten Auflage mit dem Rechtsstand von Januar 2002 zusätzlich zu den bekannten staatlichen Rechtsvorschriften zum Gesundheitsschutz und zur betriebsärztlichen Betreuung der Beschäftigten einen Teil II zu berufsgenossenschaftlichen Vorschriften, Regeln und Hinweisen, die für die betriebsärztliche Betreuung von Bedeutung sind.

In konsequenter Fortsetzung der erläuternden Kurzkommentierung des einzelnen staatlichen Rechtsvorschriften wurden neben Aktualisierungen der bereits 1999 gültigen Rechtslagen nunmehr die Biostoffverordnung, das Infektionsschutzgesetz, die Bildschirmarbeitsverordnung in Vollständigkeit sowie die Fahrerlaubnisverordnung ergänzt und die einzelnen berufsgenossenschaftlichen Grundsätze für spezielle arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen wurden ausgestattet mit Hinweisen auf bestehende Rechtsvorschriften und weiterführende Vorschriften und Richtlinien.

In der knappen aber übersichtlichen kurzen Kommentierung der einzelnen Rechtsvorschriften wird ihre Bedeutung für die betriebliche Praxis nicht nur dem interessierten Betriebsarzt, sondern allen Verantwortlichen, die sich mit den Fragen der betriebsärztlichen Betreuung auf der betrieblichen oder auch überbetrieblichen Ebene auseinander zu setzen haben, eingängig erläutert. Darüber hinaus ist es den Autoren gelungen, ihre jahrzehntelange Erfahrung durch die zahlreichen Hinweise und Stichworte sowie die Verweise auf weiterführende Vorschriften und Richtlinien so anzubringen, dass Zusammenhangsfragen und die Verknüpfung der Rechtsvorschriften untereinander nachvollziehbar sind.

Damit ist das Nachschlagewerk ein Ratgeber für alle im Arbeitsschutz Verantwortlichen, nicht nur diejenigen, die sich mit den betriebsärztlichen Begebenheiten einer betriebsärztlichen Betreuung direkt oder indirekt auseinander zu setzen haben, sondern auch diejenigen, die sich vergegenwärtigen wollen, welche Fülle an staatlichen und ergänzend dazu berufsgenossenschaftlichen Vorschriften die betriebliche Gesundheitsvorsorge und somit das Tätigwerden des Betriebsarztes bestimmen.

[Gemäß Rezension von E. Perlebach in Arbeitsmed. Sozialmed.Umweltmed. 37, 8, 2002].


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Praxishilfe/Ratgeber




Bezugsmöglichkeit:


Gentner Verlag
Homepage: https://www.gentner.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV6621


Informationsstand: 13.12.2002

in Literatur blättern