Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Hilfsmittelrichtlinie


Sammelwerk / Reihe:

rehaKIND Infoblatt, Band 4/2021


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

rehaKIND e.V. - Internationale Fördergemeinschaft Kinder- und Jugendrehabilitation


Quelle:

Dortmund: Eigenverlag, 2021, 1 Blatt: PDF


Jahr:

2021



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 113 KB)


Abstract:


Kurze Übersicht zur rechtlichen Grundlage der Hilfsmittelrichtlinie: Die Hilfsmittelrichtlinie regelt die Verordnung von Hilfsmitteln. Sie legt verbindlich fest, was ein Hilfsmittel ist (und damit kein Produkt des täglichen Gebrauchs), wer einen Anspruch auf Versorgung hat und berücksichtigt dabei die Regeln der ärztlichen Kunst und den allgemein anerkannten Stand der medizinischen Erkenntnisse.

Auch wenn sie kein Gesetz ist, sind die Inhalte der Hilfsmittelrichtlinie für Versicherte, Krankenkassen, die an der GKV-Versorgung teilnehmenden Ärztinnen/Ärzte und ärztlichen geleiteten Einrichtungen sowie den Leistungserbringer verbindlich. Immer wieder finden sich in Entscheidungen der Krankenkassen und auch bei Entscheidungen der Sozialgerichte der Hinweis darauf.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


rehaKIND e.V. - Internationale Fördergemeinschaft Kinder- und Jugendrehabilitation
Homepage: https://rehakind.com/der-verein/infothek/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV6262x03


Informationsstand: 06.09.2021

in Literatur blättern