Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gesetzliche Unfallversicherung


Sammelwerk / Reihe:

kompakt


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2020, Stand: Februar 2020, 2 Seiten: PDF


Jahr:

2020



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 102 KB)


Abstract:


Eine Reform des Leistungsrechts der gesetzlichen Unfallversicherung ist überfällig und muss endlich angegangen werden. Mit der letzten größeren Reform, dem 2008 beschlossenen Unfallversicherungsmodernisierungsgesetz (UVMG), wurden nur Organisations- und Finanzierungsfragen der gesetzlichen Unfallversicherung neu geregelt.

Die sehr viel wesentlichere Reform des Leistungsrechts war dagegen gescheitert. Auch in der letzten Legislaturperiode ist eine Überprüfung des Leistungskatalogs mit Blick auf ein zielgenaues Leistungsrecht leider erneut ausgeblieben. Dabei ist eine Leistungsrechtsreform seit langem notwendig und geboten. Nur durch eine solche Reform ist die - angesichts der deutlich rückläufigen Zahl der Arbeitsunfälle - mehr als überfällige Beitragsentlastung der Unternehmen zu erreichen. Reformen im Leistungsbereich hatten bislang einseitig nur Leistungsausweitungen zur Folge. Ausgaben senkende Strukturreformen sind weitgehend unterblieben.

Die gesetzliche Unfallversicherung darf nicht als einziger ausschließlich von den Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern finanzierter Zweig der Sozialversicherung von grundlegenden Strukturreformen ausgenommen bleiben.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)
Homepage: https://www.arbeitgeber.de/www/arbeitgeber.nsf/id/de_omni_pu...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV479508


Informationsstand: 22.04.2020

in Literatur blättern