Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) - Leitfaden für alle Beschäftigten


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Senat der Freien und Hansestadt Hamburg - Personalamt


Quelle:

Hamburg: Eigenverlag, 2013, Stand: Januar 2013, 50 Seiten


Jahr:

2013



Link(s):


Link zu dem Leitfaden (PDF, 1,3 MB).


Abstract:


Das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) ist ein gesetzlich geregeltes Angebot von Arbeitgebern und Arbeitgeberinnen sowie Dienstleistung für alle Beschäftigten, die nach langer Krankheit an ihren Arbeitsplatz zurückkehren oder häufiger arbeitsunfähig sind. In der hamburgischen Verwaltung wurde das BEM ab Mitte 2004 eingeführt.

Nach einer Phase der Erprobung verschiedener Verfahren in den verschiedenen Dienststellen haben sich der Senat und die Spitzenorganisationen der Gewerkschaften und Berufsverbände auf verbindliche Regelungen verständigt, die seit dem 1. Januar 2013 gelten.

Der weitgehenden Standardisierung des BEM-Verfahrens steht eine weitgehend individuelle Durchführung gegenüber. Nur durch individuelle Eingliederungsmaßnahmen kann ein BEM erfolgreich sein und die beabsichtigte Wirkung entfalten: Arbeitsunfähigkeit zu überwinden, erneuter Erkrankung vorzubeugen und den Arbeitsplatz zu erhalten. In dem Leitfaden wurden alle relevanten Informationen zum BEM in der hamburgischen Verwaltung zusammengestellt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 167 SGB IX Prävention/Betriebliches Eingliederungsmanagement




Dokumentart:


Graue Literatur / Praxishilfe/Ratgeber / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Freie und Hansestadt Hamburg - Personalamt
Steckelhörn 12
20457 Hamburg
Telefon: 040 42831-0
E-Mail: poststelle@personalamt.hamburg.de
Homepage: http://www.hamburg.de/personalamt
Homepage: http://www.hamburg.de/personalamt/veroeffentlichungen/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV4625


Informationsstand: 30.01.2017

in Literatur blättern