Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Relevanz des erwerbsbiografischen Bewältigungsprozesses für den Umschulungskontext

Vortrag auf dem 29. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 2. bis 4. März 2020 in Hannover (ausgefallen)



Sammelwerk / Reihe:

Prävention und Rehabilitation - der Betrieb als Partner


Autor/in:

Knispel, Jens; Arling, Viktoria


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2020, Seite 157-159


Jahr:

2020



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Reha-Kolloquium 2020) (PDF | 7 MB)


Abstract:


Für Menschen, die auf Grund einer gesundheitlichen Einschränkung nicht mehr in der Lage sind, ihrem Beruf nachzugehen, besteht die Möglichkeit einer zweijährigen Umschulungsmaßnahme in einem Berufsförderungswerk (BFW). Eine solche berufliche Umorientierung bedeutet für den/die Teilnehmer:in einen Bruch in der bisherigen Erwerbsbiografie und ihrer autobiografischen Lebensgeschichte (Habermas et al., 2000).

Im Sinne eines Bewältigungsprozesses stellen narrative Motive psychologisch wirksame Bewertungsmuster von Lebensabschnitten dar (McAdams et al., 2013). So sind positive Bewertungsmuster (zum Beispiel Sinnfindung in einem neuen Lebensabschnitt) longitudinal mit besserem Wohlbefinden assoziiert, negative Motive (zum Beispiel Nachtrauern des früheren Lebens) korrelieren mit einer stärkeren psychischen Belastung und Identitätsschwierigkeiten (Merrill et al., 2016).

Vor diesem Hintergrund war die zentrale Fragestellung der vorliegenden Studie, welche Relevanz der individuelle erwerbsbiografische Bewältigungsprozess für den Umschulungskontext von Teilnehmer:innen der beruflichen Rehabilitation hat (Zufriedenheit mit der Umschulung und Abbruchgedanken).


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '29. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Prävention und Rehabilitation - der Betrieb als Partner' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Forschungsportal der Deutschen Rentenversicherung
Homepage: http://forschung.deutsche-rentenversicherung.de/ForschPortal...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1496x039


Informationsstand: 03.11.2020

in Literatur blättern