Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Individualisierte MBOR in der Neurologie ist in Bezug auf den Return To Work wirksam

Vortrag auf dem 29. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 2. bis 4. März 2020 in Hannover (ausgefallen)



Sammelwerk / Reihe:

Prävention und Rehabilitation - der Betrieb als Partner


Autor/in:

Leniger, Tobias; Ghadimi, Andrea


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2020, Seite 61-62


Jahr:

2020



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Reha-Kolloquium 2020) (PDF | 6,8 MB)


Abstract:


Bei Rehabilitand:innen mit neurologischen Erkrankungen ist die Wirksamkeit einer Medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation (MBOR) bisher nicht belegt. Die Vielschichtigkeit der heterogenen Störungsbilder und die Komorbiditäten der MBOR-Zielgruppe sowie die Rehabilitationsform (AHB/HV) beeinflussen nicht nur eine korrekte Identifikation der besonderen beruflichen Problemlage (BBPL) als Zugangsvoraussetzung zu der MBOR, sondern favorisieren auch ein individualisiertes MBOR-Konzept.

Auch ist unklar, in wieweit die Anwendung indikationsübergreifender BBPL-Screeninginstrumente eine BBPL in der neurologischen MBOR ausreichend identifiziert.

Ziele der Studie waren,
a) die Wirksamkeit einer individualisierten MBOR anhand der Rate an erfolgreichem RTW 6 Monate nach der Rehabilitation zu überprüfen und
b) den Einsatz des standardisierten Screeninginstruments SIMBO-C mit einer individualisierten Rehabilitand:innenidentifikation zu vergleichen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '29. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Prävention und Rehabilitation - der Betrieb als Partner' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1496x011


Informationsstand: 30.12.2020

in Literatur blättern