Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Handbuch Empowerment und Heilpädagogik


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Theunissen, Georg; Plaute, Wolfgang


Quelle:

Freiburg im Breisgau: Lambertus, 2002, 360 Seiten, ISBN: 3-7841-1336-2; 978-3-7841-1336-4


Jahr:

2002



Abstract:


Empowerment ist seit einigen Jahren vor allem in der amerikanischen Sozialarbeit und Behindertenhilfe zum Schlüsselbegriff geworden. Empowerment steht für ein neues Konzept, das inzwischen als 'Selbst-Bemächtigung Betroffener' nicht mehr weg zu denken ist. Damit hat im Bereich der Sozialen Arbeit eine Revolution stattgefunden, mit der sich auch die Heilpädagogik beschäftigt.

Sowohl in Deutschland als auch in Österreich ist bislang die Auseinandersetzung mit Empowerment vernachlässigt worden, weil von diesem Konzept keine wesentliche Bereicherung für die rehabilitative Arbeit mit geistig behinderten Menschen erwartet wird. Dieses Vorurteil, an dem besonders Repräsentanten der orthodoxen Wohlfahrtspflege und Heilpädagogik Interesse haben, soll mit diesem Handbuch ausgeräumt werden.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Praxishilfe/Ratgeber




Bezugsmöglichkeit:


Lambertus Verlag
Homepage: https://www.lambertus.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1099


Informationsstand: 06.07.2005

in Literatur blättern