Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Stufenweise Wiedereingliederung

Eine integrative Maßnahme der Rückkehr



Sammelwerk / Reihe:

baua: Fakten: RTW - Return to Work, Band 2


Autor/in:

Schulz, Inga L.; Sikora, Alexandra; Schröder, Ute B. [u. a.]


Herausgeber/in:

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)


Quelle:

Dortmund: Eigenverlag, 2021, 1. Auflage, Stand: Juni 2021, 4 Seiten: PDF


Jahr:

2021



Link(s):


Ganzen Text lesen (barrierearmes PDF | 104 KB)


Abstract:


Dieses Faktenblatt ergänzt die Broschüre 'Die Rückkehr gemeinsam gestalten - Wiedereingliederung nach psychischen Krisen'.

Die stufenweise Wiedereingliederung (STWE), häufig auch 'Hamburger Modell' genannt, ist eine freiwillige, medizinisch-therapeutische Maßnahme für arbeitsunfähige Beschäftigte, die nach einer längeren oder schweren Erkrankung schrittweise zur Arbeit zurückkehren.

Die gesetzliche Grundlage bilden die Paragraphen 44 SGB IX und 74 SGB V sowie die Arbeitsunfähigkeitsrichtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses und die dazugehörige Anlage zur STWE.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Broschüre 'Die Rückkehr gemeinsam gestalten - Wiedereingliederung nach psychischen Krisen' | REHADAT-Literatur
§ 44 SGB IX Stufenweise Wiedereingliederung | REHADAT-Recht
§ 74 SGB V Stufenweise Wiedereingliederung | REHADAT-Recht
Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie (AU-Richtlinie) | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Graue Literatur / Praxishilfe/Ratgeber / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Homepage: https://www.baua.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0003/0002x02


Informationsstand: 25.08.2021

in Literatur blättern