Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Alkoholprobleme in der Arbeitswelt

Ein Seminarkonzept zur betrieblichen Alkoholprävention



Autor/in:

Liepmann, Detlev; Gnegel, Annette; Rainer, Ludwig


Herausgeber/in:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)


Quelle:

Köln: Eigenverlag, 1986, 384 Seiten: Loseblattsammlung in Ordner


Jahr:

1986



Abstract:


Alkoholmissbrauch und Alkoholismus sind in den letzten Jahren verstärkt als sozialmedizinisches Problem in den Blickpunkt des öffentlichen Interesses geraten. Auch in der Arbeitswelt werden Alkoholprobleme zunehmend als Aufgabe für Betriebsleitung und Betriebs- und Personalrat erkannt. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) wird hier initiativ, um innovative Ansätze voranzutreiben und um einen Erfahrungsaustausch unter den Beteiligten zu ermöglichen.

Die Seminarmaterialien legen den Schwerpunkt auf Möglichkeiten der betrieblichen Alkoholprävention, d.h. sowohl auf Vorbeugemaßnahmen als auch auf Hilfsmaßnahmen für betroffene Arbeitnehmer. Sie sollen Teamern in der Bildungsarbeit, Betriebs- und Personalräten helfen, sich im Thema Alkoholprävention rasch zurechtzufinden und dazu Schulungsmaßnahmen durchzuführen, die die Kompetenz von Betriebs- und Personalräten fördern, an der Initiierung, Entwicklung und Durchführung eines betrieblichen Alkoholpräventionsprogrammes im Rahmen eines Gesamtkonzeptes des betrieblichen Gesundheitsschutzes mitzuarbeiten. Durch seine didaktische und grafische Gestaltung ist der Leitfaden übersichtlich und benutzerfreundlich gestaltet und ermöglicht dem Seminarleiter, sich schnell zu orientieren und das entsprechende Material zusammenzustellen und einzusetzen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Adressen zu Alkoholabhängigkeit




Dokumentart:


Graue Literatur / Praxishilfe/Ratgeber




Bezugsmöglichkeit:


Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Homepage: https://www.bzga.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/GL0115


Informationsstand: 21.08.1991

in Literatur blättern