Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Anforderungsprofil


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

ERTOMIS Bildungs- und Förderungs-GmbH


Quelle:

Wuppertal: Eigenverlag, 1988, 60 Seiten


Jahr:

1988



Abstract:


Das Helios-Programm läuft parallel zu dem Handynet-System. Sie sind ein in neun Amtssprachen arbeitendes EDV-Informationssystem der Europäischen Gemeinschaft zu den Problemen Behinderter. Helios besteht aus einer europäischen Datenbasis, welche die Aufstellung der technischen Hilfsmittel sowie ein Verzeichnis der öffentlichen und privaten Stellen enthält, die am Prozess der Herstellung und Verteilung von Hilfsmitteln beteiligt sind. Die Broschüre besteht aus einer Art Zusammenfassung verschiedener Seminare, Konferenzen und allgemeiner Arbeitsgruppen, die eine Zwischenbilanz ihrer Arbeit darlegen.

Die Broschüre ist eine Zusammenfassung verschiedener medizinischer Übungen für Behinderte. Die durchzuführenden, empfohlenen Übungen sind aufgeführt im Vergleich mit unterschiedlichen Arbeitsstellen, deren körperliche Anforderungen nah verwandt mit den Übungen sind.

Ziel der ERTOMIS-ASSESSMENT-METHODE (EAM) war es, ein System gefunden zu haben, durch das die Fähigkeiten Behinderter erfasst werden und die Anforderungen von Arbeiten, mit denen Behinderte beschäftigt werden sollen, verglichen wurden.

Der ETOMIS-Kriteriensatz bezieht sich nicht auf die Ursache der Behinderung, sondern auf die Bewertung und Auswirkung von Beeinträchtigungen der Elementfunktionen, auf die Arbeitsfähigkeit beziehungsweise auf die Anforderung, die eine Arbeit an den Ausführenden stellt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Projekte zu Fähigkeitsanalyse




Dokumentart:


Graue Literatur / Praxishilfe/Ratgeber




Bezugsmöglichkeit:


ERTOMIS Bildungs- und Förderungs-GmbH
Mühlenweg 17-37
42275 Wuppertal

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/GL0004


Informationsstand: 25.07.1991

in Literatur blättern