Inhalt

Detailansicht

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Leitlinie Unterarmprothesen


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV-OT)


Quelle:

Orthopädie-Technik, 2003, 54. Jahrgang (Heft 12), Seite 846-850, Dortmund: Orthopädie-Technik, ISSN: 0340-5591


Jahr:

2003



Abstract:


Der Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik hat 2003 eine Offensive gestartet, welche dazu dient, die Qualität der Patientenversorgung in Zukunft besser zu dokumentieren, systematisieren und zu sichern.

Ein Bestandteil dieser Aktion sind 17 vom Bundesinnungsverband (BIV) in Zusammenarbeit mit der Bundesfachschule für Orthopädie-Technik (BUFA) erarbeitete Leitlinien-Entwürfe, die derzeit zur Diskussion stehen. Der Artikel stellt die Entwürfe zu der Leitlinie 'Unterarmprothesen' vor.

Die Leitlinie 'Unterarmprothesen' gliedert sich in 12 Punkte:
1. Bezeichnung des Hilfsmittels,
2. Synonyme und Handelsnamen,
3. Definition,
4. Therapeutischer Nutzen/Versorgungsziel,
5. Zustandserhebung (Profilerhebung),
6. Technische Indikation und biomechanische Gestaltung,
7. Grundsätze/ Konstruktionsprinzipien,
8. Maß- und Abformtechnik sowie Modelltechnik,
9. Fertigungstechnik,
10. Anprobe/Endanprobe,
11. Nachsorge und Instandhaltung sowie
12. Handhabung, Funktionsweise, Pflege, Wartung, Hinweise für den Patienten und Lieferumfang.

Die Zeitschrift OT wird in den kommenden Monaten einige weitere Leitlinienentwürfe in Auszügen präsentieren. Anregungen und Kritik aus dem Kreise der Leser sind erwünscht.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Unterarmorthesen | REHADAT-Hilfsmittel




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Orthopädie-Technik
Homepage: https://360-ot.de/kurzportrait/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0134/3183


Informationsstand: 23.01.2004