Inhalt

in Förderprogrammen blättern


 
  • Förderprogramm

NRW (Nordrhein): LVR-Modellprojekt Zuverdienst

Nordrhein-Westfalen


Zielgruppe:


Das LVR-Modellprojekt "Beschäftigungsmöglichkeiten als Zuverdienst für Menschen mit Behinderung" bietet eine Alternative zur Beschäftigung in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) für Personen mit wesentlicher Behinderung im Sinne des § 53 SGB XII, die bisher im Arbeitsbereich einer WfbM tätig sind, eine Tagesstätte besuchen oder an tagesstrukturierenden Maßnahmen teilnehmen.



Kurzbeschreibung:


Das Modellprojekt Zuverdienst ist ein Element der Konzeption des LVR-Budgets für Arbeit.
Arbeitgeber im Zuständigkeitsbereich des Landschaftsverbandes Rheinland, die ein Beschäftigungsverhältnis im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung (Minijob) mit einem WfbM-Beschäftigten mit wesentlicher Behinderung eingehen, können einen Zuschuss zu den entstehenden Kosten erhalten.



Antragsteller:


Die Beantragung erfolgt durch den Arbeitgeber.



Laufzeit des Förderprogramms:


Von: 01.01.2011 Bis: 31.12.2018



Förderumfang:


Im Rahmen von geringfügiger Beschäftigung ("Minijobs") können Menschen mit einer wesentlichen Behinderung bei Arbeitgebern des allgemeinen Arbeitsmarktes und insbesondere in Integrationsbetrieben mit einer wöchentlichen Arbeitszeit zwischen 5 und 14,75 Stunden tätig werden. Die Vertragslaufzeit des Minijobs beträgt mindestens 12 Monate und muss ortsüblich bzw. tariflich entlohnt werden.

Der Arbeitgeber erhält einen Zuschuss von bis zu 75 Prozent seines Aufwandes zur Sicherstellung einer fachlich-praktischen Anleitung und zum Ausgleich der behinderungsbedingt verminderten Leistungsfähigkeit des Minijobbers. Da es sich bei der Beschäftigung nicht um einen Arbeitsplatz im Sinne des § 73 SGB IX handelt, sind Förderungen aus Mitteln der Ausgleichsabgabe nicht möglich.

Seit 2014 wird das Modellprojekt gemeinsam von der LVR-Eingliederungshilfe und dem LVR-Integrationsamt durchgeführt. Zur Entlastung sich engagierender Arbeitgeber kann nunmehr auch der Integrationsfachdienst zur Begleitung geförderter Personen eingeschaltet werden.



Hinweise:


Weitere Infos finden Sie auf der Internetseite des LVR (siehe unten)



Ansprechpartner:



Externe Links: